FLUCHTort Hamburg 5.0

Berufliche Integration

... ist ein Projektverbund, der durch Beratung, Coaching, Qualifizierung, Schulung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie Öffentlichkeitsarbeit Flüchtlinge und Asylsuchende mit einem ungesicherten Aufenthalt, aber einem mindestens nachrangigen Zugang zum Arbeitsmarkt unterstützen, in Ausbildung oder ein Arbeitsverhältnis einzumünden. Der Hamburger Netzwerkverbund besteht aus Akteuren der Flüchtlingssozialarbeit, Berufsbildungs- und Beschäftigungsträger und Migrantenselbstorganisationen sowie der Universität. Hamburger Fachbehörden, die Agentur für Arbeit und team.arbeit.hamburg kooperieren. Im Sinne einer operativen und strategischen Beteiligung sind Wirtschaftsbetriebe und Kammern eingebunden.

Der aktuelle Flyer von FLUCHTort Hamburg 5.0 zum Herunterladen.

Aktuelles

Am 01.03.2016 erhielten Maren Gag und Franziska Voges von der Hamburger Initiative für Menschenrechte (HIM) den Ehrenpreis.  Dieser Preis wurden für ihre herausragende Arbeit der Vernetzung im Arbeitsfeld „berufliche Integration von Flüchtlingen und Asylsuchenden“ im Rahmen einer Festveranstaltung verliehen, zu der HIM in die Hafencity eingeladen hatte und an der ca. 120 Gäste aus der Hamburger Zivilgesellschaft sowie von Unternehmen teilnahmen. 

Zudem wurde das Teilprojekt PLIETSCH – Ausbildungsbegleitung für Flüchtlinge durch Mentorinnen und Mentoren von basis & woge e.V. im Projektverbund FLUCHTort Hamburg 5.0 im Hinblick auf ihr innovatives Konzept in der Zusammenarbeit mit Studierenden der Sozialpägagogik ausgezeichnet.

Weiterlesen

Publikationen

Bleibeberechtigte und Flüchtlinge können - abhängig vom Aufenthaltsstatus - Kunden der Arbeitsagenturen oder der Jobcenter/Träger der Grundsicherung sein.

Weiterlesen